header-unterseiten

Unsere Projekte:

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo bgm gesundheit im betrieb

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo pflege connection

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo aequipa

GWNW Life Sciences Final ZW RGB 300dpi

 

Die Metropolregion Nordwest

Logo Metropolregion Nordwest

 

Kompetenzfelder, Daten und Fakten

  • Fläche 13.749 km2
  • Einwohner 2,72 Mio.
  • Sozialversicherungspflichtig
  • Beschäftigte (2011) 918.849
  • Bruttowertschöpfung (2010) 68.580 Mio. €
  • Seegüterumschlag (2012) 110,002 Mio. Tonnen
  • Tourismus: Zahl der Übernachtungen (2012) (in Betrieben > 9 Betten) 12 Mio.
  • Zahl der Studierenden (WS 2011/12) 53.482

 

Wissenschaft und Forschung
17 Hochschulen, darunter auch die Exzellenzuniversität Bremen und die European Medical School, eine deutsch-niederländische Kooperation der Universitäten Oldenburg und Groningen, und eine Vielzahl von universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, darunter verschiedene Helmholtz-, Fraunhofer- und Leibniz-Institute sowie mehrere Bundesforschungseinrichtungen.

 

Starke Wirtschaftsfelder mit hoher Beschäftigungswirkung

  • Agrar- und Ernährungswirtschaft - Mehr als 156.000 Erwerbstätige
  • Automotive - Mehr als 72.000 Erwerbstätige
  • Energiewirtschaft - Mehr als 30.000 Erwerbstätige
  • Gesundheitswirtschaft - Mehr als 152.000 Erwerbstätige
  • Logistik und maritime Wirtschaft - Mehr als 85.000 Erwerbstätige
  • Luft- und Raumfahrt - Mehr als 12.000 Erwerbstätige

 

Kooperationsraum der Metropolregion Nordwest

karte-kooperationsraum-gesundheitswirtschaft-nordwest

Die Mitglieder sind:

 

Kommunale Mitglieder
Die Landkreise Ammerland, Cloppenburg, Cuxhaven, Diepholz, Friesland, Oldenburg, Osnabrück, Osterholz, Vechta, Verden, Wesermarsch, die kreisfreien Städte Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven sowie die Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven

 

Mitglieder Wirtschaft
Die Handelskammer Bremen, die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven, die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer, die Industrie- und Handelskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, die Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum sowie die Industrie und Handelskammer Hannover.

 

Bundesländer
Die beiden Länder Bremen und Niedersachsen.

 

 Gesundheitswirtschaft

In der Metropolregion arbeiten 156.000 Menschen in der Gesundheitswirtschaft. Ein großer Teil der Beschäftigten ist in den Kernbereichen der stationären und ambulanten Versorgung tätig.

Weiterhin zählen zu den Arbeitsstätten der Gesundheitswirtschaft das Kur- und Bäderwesen, die Apotheken, das Handwerk, Unternehmen der Medizintechnik, der Biotechnologie, die Pharmaindustrie, die Krankenkassen, Beratungs- und Qualifizierungsanbieter, Tourismus- und Freizeiteinrichtungen, Logistikunternehmen sowie spezielle Dienstleistungsanbieter wie z.B. Softwarehersteller oder Finanzierungsunternehmen.

Ergänzend gibt es an den Universitäten und Hochschulen der Region die Möglichkeit zur Aus-und Weiterbildung in den Bereichen Medizin, Pflegewissenschaften, Public Health, Psychologie und krankentherapeutischen Berufen. Hinzu kommen die bundesweit anerkannte Versorgungs- und Pflegeforschung, die Gesundheitslogistik sowie die Medizintechnik samt zugehörigen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Die Metropolregion sind 40 Forschungseinrichtungen mit Bezug zur Gesundheitswirtschaft ansässig.