header-unterseiten

Unsere Projekte:

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo bgm gesundheit im betrieb

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo pflege connection

gesundheitswirtschaft nordwest projekt logo aequipa

GWNW Life Sciences Final ZW RGB 300dpi

 

Newsletter 02-2016

Liebe Leserinnen und Leser,


Mahatma Gandhi hat einst gewarnt – und das zu einer Zeit, als das Leben noch deutlich langsamer verlief - es gebe „wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“ Gesundheitswirtschaft Nordwest beschäftigt sich aktuell gleich in vielfältiger Hinsicht mit dem Thema „Entschleunigung“. So findet vom 19.10. bis zum 23.10.2016 unsere Veranstaltungsreihe zum Thema Resilienz in den Gesundheitsberufen statt, die wir im Rahmen der Oldenburger Thementage in Kooperation mit dem Klinikum Oldenburg durchführen. Auch auf der Plattform „Gesunde Belegschaften, Gesunde Unternehmen“ ist die Vermeidung von Hektik und Überforderung ein wiederkehrendes Thema der nächsten Veranstaltungen.


Und wer es nicht so mit Gandhi hat: Woody Allen hat einst sehr treffend gesagt „Alles in allem wird deutlich, daß die Zukunft große Chancen bereithält - sie enthält aber auch Fallstricke. Der Trick ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen und bis sechs Uhr wieder zu Hause zu sein.“


In diesem Sinne eine erfolgreiche Zeit wünscht Ihnen
das Geschäftsstellenteam

 

 

Inhaltsverzeichnis

Neues aus der Geschäftsstelle

Oldenburger Thementage Resilienz: 19. bis 23. Oktober 2016

Time to say good bye – Frau Claudia Klöhn geht neue Wege!

Ein neues Gesicht in der Geschäftsstelle

Übrigens...

Team Gesundheitswirtschaft Nordwest absolviert 5. City Triathlon in der Bremer Überseestadt

Aktuelles aus den Plattformen

Plattform: Betriebliches Gesundheitsmanagement - "Gesunde Belegschaften – gesunde Unternehmen"

Kostenfrei & wettbewerbsneutral! Die Regionale Koordinierungsstelle BGM berät in der Metropolregion Nordwest

Neuentwickeltes Online-Augentraining von ecovital Gesund am Bildschirm

Gesundheit Nord & Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen: DRV-Präventionsprogramm BETSI startet am 10.11.16 im RehaZentrum Bremen

Kommende Veranstaltungen der BGM-Plattform

Plattform: Life Sciences

Einladung zum Business Trip inkl. Matchmaking mit ansässigen Unternehmen zum University Medical Center Groningen (UMCG)

Beratungsangebot des Healthy Ageing Campus Groningen im Regionalbüro Oldenburg

Schon gewusst?!

Veranstaltungen

Veranstaltungen unserer Mitglieder

caterva lädt ein zum BGM-Unternehmerfrühstück

8. Apollon Symposium „Digitale Gesundheitskommunikation – Zwischen Meinungsbildung und Manipulation“

Weitere Veranstaltungen der Branche

AAL Fachkongress 2016

10. Nationaler Qualitätskongress Gesundheit

 

Neues aus der Geschäfsstelle

Oldenburger Thementage Resilienz: 19. bis 23. Oktober 2016

Unsere Welt dreht sich immer schneller. Unser Leben verläuft rasanter denn je, es bietet Chancen und Verantwortung, aber auch Belastungen. Daher wird es zunehmend wichtiger, die eigene Widerstandskraft im Blick zu behalten, resilient zu bleiben. Doch was genau bedeutet eigentlich Resilienz?


Resilienz ist die dynamische Fähigkeit eines Menschen, mit widrigen Umständen und belastenden Situationen umzugehen. Diese unsichtbare innere Kraft ist gewissermaßen das Immunsystem der Psyche. Dabei sind es verschiedene Faktoren wie Optimismus, Lösungsorientiertheit oder auch ein stabiles Beziehungsgefüge, welche es dem Menschen ermöglichen, stets den Blick nach vorne zu richten, Krisen zu überwinden und gegebenenfalls sogar hieran zu wachsen. Resilienz ist nicht angeboren, aber die Grundlagen hierfür werden bereits in früher Kindheit gelegt und formen sich bei jedem Menschen unterschiedlich stark aus. Das Gute aber ist: Resilienz lässt sich lernen, wenn man die richtigen Strategien kennt.


Die Oldenburger Thementage Resilienz werden mit einem bunten Mix aus Vorträgen, Beispielen Guter Praxis, Workshops und Aktionen aufzeigen, auf welchen Wegen Belastbarkeit und innere Stärke gefördert werden können. Veranstalter sind das Klinikum Oldenburg und Gesundheitswirtschaft Nordwest - gefördert wird die Veranstaltungsreihe durch die Metropolregion Nordwest, die Stadt Oldenburg,  die Oldenburgische IHK und die Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven. An drei Veranstaltungstagen wird das Thema Resilienz für unterschiedliche Zielgruppen beleuchtet.


Mittwoch, den 19. Oktober 2016 - EWE Forum Alte Fleiwa, Oldenburg

Nachmittagsveranstaltung: Für Führungskräfte bzw. erfahrene Berufstätige in Gesundheitsberufen im ambulanten und stationären Sektor der Gesundheitswirtschaft.
Abendveranstaltung: Für Führungskräfte aller Branchen.


Donnerstag, den 20. Oktober 2016 – BBS Wechloy, Oldenburg

Für Studierende, Auszubildende sowie Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger in den Gesundheitsberufen.


Sonntag, den 23. Oktober 2016 – Weser-Ems-Hallen, Oldenburg

Für die allgemeine Öffentlichkeit.


Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Weitere Informationen, insbesondere zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: www.thementage-resilienz.de

 Gefördert von der

 

 

Personal

Time to say good bye – Frau Claudia Klöhn geht neue Wege!

Nachdem Frau Claudia Klöhn in unserem Verein mehrere Jahre u.a. verantwortlich war für die Dialogreihe WAGT – Wohnen – Alter – Gesundheit – Technik, das allgemeine Veranstaltungsmanagement sowie die Verwaltung, macht sie sich ab dem 15.09.2016 auf den Weg zu neuen Ufern.


Unser langjähriger Mitarbeiter Tobias Ubert übernimmt vorerst das Veranstaltungsmanagement. Jane Holthausen erledigt ab sofort die Verwaltungsangelegenheiten. Frau Holthausen ist bereits – nachdem sie uns im Zuge eines zweimonatigen Praktikums bei Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. ausgesprochen überzeugt hat - seit Mai als Verwaltungsassistenz bei uns tätig. Herr Ubert bereichert unser Team seit 2010. Beide kennen die auf sie zukommenden Aufgaben also bereits, so dass wir auf einen reibungslosen Übergang hoffen! Frau Sarah Marquardt wird ab dem 15. September 2016 die Regionalbüroleitung in Oldenburg von Frau Klöhn übernehmen und dort künftig als Ansprechpartnerin für unser Netzwerk fungieren.


Wir danken Frau Klöhn für die geleistete Arbeit und ihr überzeugendes Engagement, und möchten hier insbesondere hervorheben, dass sie 2013 die Vereinsgeschäftsstelle in der Umbruchphase im Zuge des Geschäftsführungswechsels allein verantwortet und damit den reibungslosen Fortbestand des Vereins ermöglicht hat. Wir wünschen Ihr alles Gute für Ihre Zukunft!

 

 

Ein neues Gesicht in der Geschäftsstelle

Seit Mai 2016 unterstützt uns Frau Jane Holthausen als studentische Hilfskraft im Team der Geschäftsstelle. Sie hat bereits ihr Bachelorstudium in Gesundheitswissenschaften abgeschlossen und studiert nun den Master Public Health - Gesundheitsförderung und Prävention an der Universität Bremen. Frau Holthausen unterstützt die Geschäftsstelle unter anderem bei administrativen und organisatorischen Aufgaben, der Finanzbuchhaltung, der Webseitenaktualisierung und der Newsletter-Erstellung.

 

Wir begrüßen Frau Holthausen ganz herzlich als neue Mitarbeiterin und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Jane Holthausen
Hinter dem Schütting 8
28195 Bremen
Telefon: +49 421 33 62 73 -13
Telefax: +49 421 33 67 73 -29
Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Übrigens...

…haben wir in der Geschäftsstelle immer wieder sehr fähige Praktikantinnen und Praktikanten (aus den Bereichen Gesundheitswissenschaften, -management, Public Health, etc.) die auf Jobsuche sind. Also schicken Sie gerne Ihre passenden Stellenagebote an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir leiten sie an interessierte Praktikantinnen und Praktikanten weiter.

 

 

Team Gesundheitswirtschaft Nordwest absolviert 5. City Triathlon in der Bremer Überseestadt

Triathlon Vorher

Vorherfoto: Robin Battenberg (Radfahren), Sarah Marquardt (Schwimmen) und Tobias Ubert (Laufen) stellten das Team Gesundheitswirtschaft Nordwest.

Am 14.08.2016 fand zum fünften Mal der GEWOBA City Triathlon statt. Zum ersten Mal nahmen drei Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter der Geschäftsstelle von Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. teil. Neben viel Spaß auf und neben der Strecke, wurde das Event in ganzen Zügen genossen.


Am Ende sprang der 16. Platz in der Firmenstaffel für das Team Gesundheitswirtschaft Nordwest heraus. Mit einer Gesamtzeit von 1:18:43 konnten sich die Staffel mit 36 anderen Firmen der Region messen, darunter auch einige Vereinsmitglieder. Im kommenden Jahr wird dann eine erneute Teilnahme angestrebt, um die gute Leistung weiter auszubauen.

Triathlon Nachher

Nachherfoto: Sarah Marquardt, Tobias Ubert, Robin Battenberg mit isotonischer Erfrischung

 


 

Aktuelles aus den Plattformen

Plattform: Betriebliches Gesundheitsmanagement - "Gesunde Belegschaften – gesunde Unternehmen"

Kostenfrei & wettbewerbsneutral! Die Regionale Koordinierungsstelle BGM berät in der Metropolregion Nordwest

Sie können sich zu den einzelnen Sprechtagen auf www.bgm-im-nordwesten.de anmelden. Die Beratung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen der Metropolregion Nordwest und ist kostenfrei und wettbewerbsneutral.

Oldenburg: 18.10.2016, Oldenburgische IHK

Bremen: 20.10.2016, Handelskammer Bremen

Stade: 24.10.2016, IHK Stade, Hauptgeschäftsstelle
Cuxhaven: 25.10.2016, IHK Stade, Geschäftsstelle in Cuxhaven
Verden: 26.10.2016 , IHK Stade, Geschäftsstelle in Verden

 

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bgm-im-nordwesten.de
Gefördert von der 

 

 

Neuentwickeltes Online-Augentraining von ecovital Gesund am Bildschirm

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zusammenarbeit mit engram - einem Bremer Spezialisten für E-Learning - ist kürzlich das neue Online-Training „AugenPause vom Display“ entstanden. Es handelt sich um ein Programm mit Übungen zur Augenentspannung bei der Bildschirmarbeit, das sich leicht in die Arbeitsabläufe integrieren lässt. Das Online-Training besteht aus vier Kategorien mit jeweils drei Augenübungen: die Blitzübung, dauert nur dreißig Sekunden; die Tarnübung ist sehr unauffällig; mit der Intensivübung entspannt man sich in zwei Minuten besonders gut. Unternehmen können das Online-Augentraining über eine Lizenzgebühr für ihre Mitarbeiter buchen.

ecovital Gesund am Bildschirm

ecovital ist Mitglied von Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V. und wird von der Einzelunternehmerin Barbara Brugger betrieben. Seit zwanzig Jahren ist sie in Bremen und Norddeutschland als Augentrainerin und Beraterin für die ergonomische Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig. Im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Augenspaziergängen vermittelt sie, wie die Augen bei der Bildschirmarbeit entspannt bleiben, Sehbeschwerden vermieden werden und wie eine gute Konzentrationsfähigkeit erhalten bleibt. Bei den ergonomischen Unterweisungen zeigt sie, wie sich körperliche Beschwerden bei der Büroarbeit und bei der Arbeit mit mobilen Geräten vermeiden lassen. Der Autorin von zwei Büchern animiert Bildschirmnutzer auf vielfältige Weise zu Bildschirmpausen für die Augen und fördert eine dynamisch moderne Gestaltung von Bildschirmarbeit.


Die Schulungsangebote und Informationen zum Online-Augentraining finden Sie auf www.ecovital.de.

 

 

Gesundheit Nord & Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen: DRV-Präventionsprogramm BETSI startet am 10.11.16 im RehaZentrum Bremen

Mit BETSI werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dabei unterstützt, sich um ihre Gesundheit zu kümmern. BETSI steht für das Präventionsprogramm der Deutschen Rentenversicherung zur Sicherung der betrieblichen Teilhabe. Ziel ist es, den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern möglichst lange und vor allem gesund im Erwerbsleben zu halten.


Auf der einen Seite sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möglichst leistungsfähig sein und ihre Arbeit erfüllen. Auf der anderen Seite können sich Faktoren wie langes Sitzen oder Stehen, Schichtarbeit, ungesunde Ernährung oder Stress negativ auf die Gesundheit auswirken. Da setzt BETSI an: Jeder gesetzlich rentenversicherte Arbeitnehmer, der noch nicht krank ist, aber bereits unter diesen oder ähnlichen Faktoren leidet, kann zusammen mit seinem Arzt oder Betriebsarzt einen Antrag für BETSI stellen, über den die zuständige Rentenversicherung entscheidet. Nach der Bewilligung erfolgt die Anmeldung beim RehaZentrum Bremen.


Das BETSI-Programm wird in einer Gruppe von maximal zwölf Teilnehmenden durchgeführt. Es besteht aus Theorie (wie Schulungen zu Ernährung, Stressbewältigung und Entspannung) und Praxis (wie Lehrküche, Medizinische Trainingstherapie, Bewegung und Sport).


Weitere Informationen erhalten Sie im RehaZentrum Bremen, Telefon 0421 – 80 6060 3. Den Flyer zum Programm finden Sie hier.

 

 

Kommende Veranstaltungen der BGM-Plattform

Wir möchten Sie ganz herzlich zu folgenden Veranstaltungen der Plattform BGM einladen.

 

GB-PSYCH zum Feierabend

27.10.2016, 17:00 Uhr, Oldenburgische IHK

Wie kann die psychische Gefährdungsbeurteilung sinnvoll umgesetzt werden?
Referent: Martina Klemm (caterva GmbH)
Weitere Informationen und eine Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier.

 

Augentraining zum Feierabend

22.11.2016, 17:00 Uhr, Handelskammer Bremen

Augenentspannung während der Arbeitszeit fördert Wohlbefinden & Leistungsfähigkeit der Belegschaft?
Referentin: Barbara Brugger (ecovital Gesund am Bildschirm)

Weitere Informationen und eine Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie hier.

 


 

Plattform: Life Sciences

Einladung zum Business Trip inkl. Matchmaking mit ansässigen Unternehmen zum University Medical Center Groningen (UMCG)

Am 06.10.2016 bietet sich Ihnen die Gelegenheit, das größte Krankenhaus der Niederlande mit mehr als 10.000 Beschäftigten zu besichtigen und genauer kennenzulernen. Neben einer geführten Tour, in der Sie sich einen eigenen Eindruck von der Anlage machen können, bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, die exzellente Forschung und die innovativen Köpfe des Klinikums und der Region Groningen kennenzulernen. Nach einem gemeinsamen Lunch wird es in den Matchmaking Roundtable Sessions darum gehen, die eigenen Forschungsinteressen vorzustellen und Kontakte zu interessanten Partnerinnen und Partnern aus den Niederlanden zu knüpfen.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie auf der Veranstaltungswebsite www.life-sciences.gwnw.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Kurzfristige Anmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff „Business Trip Groningen“ sind noch möglich.

Gefördert von der

 

 

Beratungsangebot des Healthy Ageing Campus Groningen im Regionalbüro Oldenburg

Im Rahmen des Projekts „Etablierung eines Health Information Centers Nordwest“ haben wir die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern vom Healthy Ageing Campus in Groningen intensiviert. Wir wollen unsere Bemühungen, gemeinsam internationale Projekte zu initiieren und Netzwerkaktivitäten für Unternehmen in unseren Regionen anzubieten, auch plattformübergreifend ausbauen.

Ab sofort bietet sich Ihnen nun monatlich die Möglichkeit, ein persönliches Beratungsgespräch im Sinne eines sogenannten „Closed Meetings“ mit Business Developern des Healthy Ageing Campus in den Räumen von Gesundheitswirtschaft Nordwest in Oldenburg zu vereinbaren. Inhalte dieser Beratungen für Unternehmen könnten z.B. Fundraising oder internationale Kooperationen sein.

Sie haben Ideen für ein internationales Projekt oder eine Produktentwicklung, aber sie haben noch nicht die richtigen Partner gefunden? Sie haben eine vielversprechende Idee, brauchen aber finanzielle Unterstützung? Dann melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an und wir werden Sie in Ihrer spezifischen Fragestellung unterstützen und Ihnen ggf. geeignete Partner vermitteln!

 Gefördert von der

 


 

Schon gewusst?!

 Stellenzeigen gehen auch anders! Hier zwei (gute und skurrile) Beispiele aus der Fundgrube:
Pflegetalente
WIM INNO

 


 

Veranstaltungen

Veranstaltungen unserer Mitglieder

caterva lädt ein zum BGM-Unternehmerfrühstück

10.11.2016, 9:00 Uhr, caterva GmbH, Unser Lieben Frauen Kirchhof 26, Bremen

Es wird mit einem Impulsvortrag zu einem aktuellen BGM-Thema gestartet. Danach wird das Frühstücksbuffet und die Small-Talk-Runde eröffnet! Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

8. Apollon Symposium „Digitale Gesundheitskommunikation – Zwischen Meinungsbildung und Manipulation“

25.11.2016, 09:15 Uhr, Swisshôtel Bremen

 

Interessante Diskussionsimpulse zur Thematik erhalten Sie von bekannten Experten aus Wissenschaft und Praxis. In vier vertiefenden Foren werden zudem spezifische Einzelaspekte präsentiert und mit Ihnen diskutiert.


Die begleitende Branchenbörse bietet allen Teilnehmenden des Symposiums eine zusätzliche Möglichkeit für den individuellen Austausch. Beim anschließenden Get-together können Sie zudem die Veranstaltung noch einmal Revue passieren lassen.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit.

 


 

Weitere Veranstaltungen der Branche

AAL Fachkongress 2016

06.10.2016, Messe Karlsruhe, Karlsruhe

Intelligente Technologien erleichtern das Leben von Menschen mit Alters- und Mobilitätseinschränkungen und tragen darüber hinaus zu einem optimierten Pflegeprozess bei. Bereits zum zweiten Mal informiert der Fachkongress Alltagsunterstützende Assistenzlösungen (AAL) über die Chancen und Grenzen technologiegestützter Assistenzsysteme und stellt neue Konzepte für die Praxis vor.

Wie entlasten technische Assistenzsysteme das Pflegepersonal? Welche Hilfestellung kann eine AAL-Beratungsstelle bieten? Inwiefern dürfen alltagsunterstützende Assistenzsysteme die Patientenversorgung beeinflussen? Welche Rolle spielt das Handwerk bei der Umsetzung von AAL-Lösungen? Diese und weitere Fragen beantwortet das praxisnahe Vortragsprogramm – zusammengestellt von Vertretern aus Pflege, Wirtschaft, Wissenschaft.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

10. Nationaler Qualitätskongress Gesundheit

01. & 02.12.2016, Steigenberger Hotel Am Kanzleramt, Berlin
In 30 Symposien erörtern 150 Referentinnen und Referenten die Themen Krankenhaushygiene, Qualitätsmanagement und Qualitätsmessung im Krankenhaus, Qualitätssicherung und Patientensicherheit sowie Personal und Führung.
Im Rahmen eines festlichen Galadinners am 01.12.2016 verleihen Gesundheitsstadt Berlin e.V. und Der Tagesspiegel erneut den Deutschen Qualitätspreis Gesundheit, die bundesweit bedeutendste Auszeichnung im Bereich Qualität in der Gesundheitsversorgung.


Weitere Informationen finden Sie hier.